Springe zum Inhalt →

Besuch der Kaffeerösterei „Die Bohne”

LERNEN – Besuch der Kaffeerösterei „Die Bohne”

Am 6. September 2018 haben wir die Kaffeerösterei „Die Bohne” (http://www.diebohne-ms.de) in Münster besucht.  Die Röstmeisterin Anja Gendolla erklärte dort anschaulich den Röstprozess und ihre Philosophie zur Kaffeeherstellung.

Während unseres Besuchs verfolgten wir den Röstprozess einer India Arabica Kaffeebohne in einem traditionellen Trommelröstofen. Wir erfuhren, welche Auswirkungen unterschiedliche Röstverfahren auf den Geschmack, die Textur und den Geruch von Kaffee haben und wie sich der Röstprozess in einer kleinen Rösterei von dem in der Industrie unterscheidet. Weiterhin lernten wir, dass eine Vielzahl von Faktoren das Röstverfahren beeinflussen können und wie wichtig Feingefühl und ein geschultes Auge für die Charakterentfaltung und den Geschmack eines guten Kaffees sind.

In der Rösterei Die Bohne werden ausschließlich hochwertigeArabica Kaffeebohnen in einem schonenden, ungefähr eine halbe Stunde andauernden Langröstverfahren bei niedrigen Temperaturen zwischen 185 °C und 195 °C verarbeitet. Während des Röstprozesses hatten wir die Möglichkeit zu beobachten, wie sich langsam die Farbe und Größe der Kaffeebohnen verändert und sich das einmalige Aroma des Kaffees entfaltet.

Im Vergleich hierzu dauert die industrielle Kaffeeröstung nur einen Bruchteil, etwa zwei bis sieben Minuten, und erfolgt bei Temperaturen zwischen 400 °C bis 800 °C. Bei diesen sehr schnellen und heißen Röstverfahren können sich die Aromen nicht so intensiv entfalten und dies führt zu säureintensiven Kaffees.

Abgerundet wurde unser Besuch in der Kaffeerösterei Die Bohne mit einem Kaffee der eigenen Schweizer Hausmarke. Somit konnten wir Kaffee mit allen Sinnen erleben und genießen./ai

 

 

 

Veröffentlicht in Sonstiges