Springe zum Inhalt →

Leuchtende Kinderaugen auf Augenhöhe

Wer bei Kinderheimen an traurige Kinderaugen und Gitterbetten denkt, kennt noch nicht die Kinder- und Jugendhilfe St. Mauritz und die Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie in Münster.

Bei einem Kinonachmittag der besonderen Art haben 40 (ausgesuchte) Kinder dieser beiden Einrichtungen zusammen mit ihren Betreuer*innen im Cinema Münster gezeigt, wie aufgeweckt und fröhlich sie sind.

Mit dem Film „Auf Augenhöhe“ (Gewinnerfilm der Initiative „Der besondere Kinderfilm“ und des Deutschen Filmpreises 2017) sahen die Kinder eine Dramödie, die gleichermaßen unterhaltend wie berührend ist:

Erzählt wird die Geschichte des zehnjährigen Heimkindes Michi, der versucht, seinen leiblichen Vater kennen zu lernen und dabei unverhofft herausfindet, dass dieser kleinwüchsig ist. Dass dies zu widersprüchlichen Emotionen und schließlich auch zu einem Haltungswechsel führt, macht das Besondere an diesem Kinderfilm aus. Ohne am Ende alle Probleme gelöst zu haben, ist dieser Film ein feinfühliges, amüsantes und Toleranz förderndes Kinoerlebnis für Kinder.

Und Kino wäre nicht Kino, wenn nicht auch eine Popcornmaschine im Einsatz wäre. Diese wurde organisiert und unermüdlich bedient von Rotaractern und sorgte für reichlich Knabberspaß und viele Krümel.

Der Nachmittag war für die Kinder ein unvergessliches Erlebnis – die leuchtenden Kinderaugen möchten wir möglichst bald wiedersehen.

 

 

 

Veröffentlicht in Sonstiges