Springe zum Inhalt →

Ponyreiten auf dem Reiterhof Hippo Fun

Am Sonntagnachmittag sollte bei strahlendem Sonnenschein auf dem Reiterhof Hippo Fun ein vom Rotary Club Münster 1648 organisiertes Pony-Reit-Event für Kinder stattfinden, die ohne Weiteres keinen Zugang zu Pferden haben. Geplant waren Planwagenfahrten, Ponyreiten und Kuchen essen.

Um die Corona-gerechte Durchführung des Nachmittags sicherzustellen wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt. Für die eine Gruppe ging es Kuchen essen, während die zweite Gruppe zusammen zwei Shetlandponys für die Fahrt mit dem Planwagen putzte. Die Kinder stärkten sich mit Apfelschorle und Snacks in der Reiterstube, besonders die pinken Donuts waren sehr begehrt.

Danach fand sich die Gruppe am Shetty-Gehege ein. Jeder bekam einen „Senior“ aus der Herde und gemeinsam mit den Kindern führten wir die Pferde in die Stallgasse. Die Kinder wurden jeweils durch mindestens einen Rotaracter betreut und lernten neben Striegel und Hufkratzer auch ihr Pony kennen. Anfängliche Berührungsängste waren schnell überwunden und so genossen sie es Neues zu lernen und das Pony zu pflegen.

Nach dem Putzen ging es weiter zur Planwagenfahrt. Die Kinder fuhren vom Hof und waren bei der Rückkehr besonders von der kleinen Trab-Einheit der Ponys ganz begeistert.

Weiter ging es mit dem tatsächlichen Reiten von Ponys. Vor dem Aufsatteln mussten die Reitponys natürlich auch noch geputzt werden. So konnte das eben an den „Senioren“ erlernte direkt angewendet werden.
Dann hieß es aufsitzen und ab auf den Reitplatz. Jedes Pony wurde von einem Rotaracter geführt und die Kinder lernten die wichtigsten Kommandos und vollführten unter Anleitung unter anderem Mühle- und Prinzensitz. Am Ende schafften es alle Kinder in meiner Gruppe auf dem Pferd zu stehen und alle waren sie unheimlich stolz in so kurzer Zeit ein so sicheres Gefühl auf dem Pony entwickelt zu haben. Nach einer letzten Trabrunde wurden die Ponys in das Gehege zurückgebracht und das Zaumzeug weggeräumt.

Für die Kinder gab es zum Schluss noch eine Medaillenverleihung und nachdem alle abgeholt worden waren ließen wir den Abend mit einem Radler ausklingen.

Wir möchten uns noch einmal herzlich beim Rotary Club 1648 für die Organisation dieser schönen Aktion bedanken!

– Julia Espenlaub (Gast)

Veröffentlicht in Sonstiges